Mitmachen
Artikel

SVP Heimberg am Dornhaldemärit 2024

Am Stand 32 der SVP auf dem Dornhaldemärit, strategisch günstig an der Kreuzung Rössli gelegen, herrschte reges Treiben. Wie jedes Jahr verteilten die freundlichen Helfer der SVP bunte Ballons an die kleinen Besucher, was viele strahlende Kindergesichter und glückliche Eltern zur Folge hatte.

Neben den fröhlichen Momenten für die Kleinen war der Stand auch ein wichtiger Ort für politische Gespräche und Diskussionen. Die Vertreter der SVP nutzten die Gelegenheit, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und ihre politischen Positionen und Visionen für die Zukunft zu erläutern. Themen wie Sicherheit, Migration und die Stärkung der Schweizer Traditionen standen dabei im Mittelpunkt.

Von links nach rechts: Christian  Michel (SVP, Gemeinderat), Patrick Schneider (SVP, Gemeinderat), Peter Leuenberger (SVP), Dominic Schmid (SVP Von links nach rechts: Christian Michel (SVP, Gemeinderat), Patrick Schneider (SVP Gemeinderat), Peter Leuenberger (SVP), Dominic Schmid (SVP)

Viele interessierte Marktbesucher nutzten die Chance, um ihre Anliegen und Fragen direkt mit den politischen Vertretern zu besprechen. Dabei wurde deutlich, dass der Dialog und das direkte Gespräch von grosser Bedeutung sind, um die Anliegen der Bevölkerung zu verstehen und in die politische Arbeit einfliessen zu lassen.

Der Stand der SVP auf dem Dornhaldemärit war somit nicht nur ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, sondern auch ein lebendiger Ort der politischen Meinungsbildung und des Austauschs.

Links oben: Andrea Erni Hänni, (SP) Gemeindepräsidentin Heimberg Links unten: Urs Ackermann (SP) Rechts oben: Patrick Schneider (SVP) Rechts unten: Christian Wüthrich (SVP)Links oben: Andrea Erni Hänni, (SP) Gemeindepräsidentin Heimberg Links unten: Urs Ackermann (SP) Rechts oben: Patrick Schneider (SVP) Rechts unten: Christian Wüthrich (SVP)

Ein weiteres Highlight war das spannende Töggelkastenspiel zwischen der SVP und der SP. Die SVP ging als klarer Sieger mit 7 zu 5 vom Platz. Das Spiel, geprägt von Leidenschaft und Einsatz, symbolisierte den politischen Wettstreit zwischen den Parteien. Das Event förderte politischen Dialog und Bürgernähe auf sympathische Weise.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden